In schweren Nöten Das Leben setzt Sir Desmond Adlington wieder einmal hart zu: eine rätselhafte Krankheit, eine Beinahe-Pleite, ein schändlicher Überfall im Londoner St. James Park, eine erbschleichende Cousine, eine triebhafte Herzogin und die Notwendigkeit das eigene Vermögen schnellstens zu mehren – all dies würde jeden normalen Zeitgenossen die Waffen strecken lassen. Nicht so Sir Desmond Adlington. Mit Geist, Witz, höchster Intelligenz, jeder Menge leiblicher Genüsse – und seinen beiden Frauen Rokhsana und Claire – meistert er die gefährlichsten Herausforderungen mit Bravour.

Aber lassen wir ihn selbst sprechen: «Und so werden viele meiner Leser in vielerlei Hinsicht reicher sein, wenn sie dieses Buch zu Ende gelesen haben. Und zärtlich werden sie die letzte Seite liebevoll streicheln, dann das Buch traurig beiseitelegen und sagen: ‹Schade, schon zu Ende›.»

Sir Desmond Adlington erblickte am 13. August 1940 in der noblen Londoner Regent Street just in jenem Moment das Licht der Welt, als die deutsche Wehrmacht erstmals London bombardierte und von der Royal Airforce vernichtend geschlagen wurde. Dergestalt gestählt, schreitet er seitdem furchtlos durchs Leben. Herausforderungen, derentwegen andere Geschlechtsgenossen sich die Hosen füllen, meistert der ewigjunge Adlige stets mit Bravour. Sir Desmond Adlington absolvierte das berühmte Eton College und The Royal Army, beides mit mehrfachen Auszeichnungen. In Friedenszeiten kümmert er sich um die Mehrung seines Vermögens.

 

In schwere Nöte gerieten nach der Lektüre dieses Romans auch manche Leser, wie eingefleischte Sir Desmond-Fans zu berichten wissen. Es geht die Kunde um, dass einige Ehen und Finanzprojekte scheiterten, nachdem die Betroffenen es Sir Desmond Adlington allzu eifrig nachgetan hatten.

 

ISBN 978-3-7272-1291-8

 

Sir Desmond Adlington in schweren Nöten, Roman, Stämpfli Verlag, Bern 2012. ISBN 978-3-7272-1291-8Sir Desmond Adlington in schweren Nöten, Roman, Stämpfli Verlag, Bern 2012. ISBN 978-3-7272-1291-8